"> ">
Home
Termine/Agenda
Kontakt
Biografie
Umfrage
Sound
Technik
Club DJ
Hochzeit DJ
Referenzen 2017
Referenzen 2016
Referenzen 2015
Referenzen 2014
Referenzen 2013
Referenzen 2012
Referenzen 2011
Referenzen 2010
Referenzen 2009
Referenzen 2008
Referenzen 2007
Referenzen 2006
Referenz senden
Wedding Tour
Tour Stop's
Geburtstag DJ
Event DJ
English
Blog
Party-Pic's
Merchandising
Impressum
Partner/Links
 


DJs gibt es wie Sand am Meer. Bei Hochzeits-DJs wird es schon schwieriger: Darum unbedingt bei der Auswahl eines DJs auf dem Service schauen. Dann findet man vielleicht auch mal eine Perle am Strand.

Kundenfreundlichkeit wird bei DJ Putney gross geschrieben. Die Erfahrung von über hundert Hochzeitsfeiern gibt dem Event-DJ einen riesigen Erfahrungsschatz. Das fängt beim ersten Termin an: sorgfältig wird der Sound zusammen mit dem Brautpaar eruiert. Welche Interpreten und Songs sind «Go», welche «No-Go’s»? Danach folgen die Abklärungen zum Abend mit den Trauzeugen oder dem Wedding Planer. Nichts wird dem Zufall überlassen. Welche Darbietungen gibt es? Welcher Vater spricht eine Rede? Braucht es zur Dia-Show noch Musik? Ohne exakte Vorbereitung reist DJ Putney an keinen Veranstaltungsort. Die Musikauswahl lässt fast keine Wünsche offen: Ab den Hits von gestern bis morgen stehen ein paar tausend Titel zur Verfügung. Und dies quer durch den Musik-Garten – von Abba bis ZZ Top – bis zu den aktuellen Charts. Wer einfach so ein DJ übers Internet buchen will, soll dies tun. DJ Putney will mehr Leistung für die Gage bieten. Wenn der Lieblings-Song des Paares als Eröffnungstanz nicht ausreicht, schneidet er in seinem Studio auch einen «Crazy First Dance» zusammen.


Spesen erhält man bei DJ Putney nicht offeriert. Extrastunden werden zum Beispiel nicht verrechnet und am Abend noch einkassiert. Es gibt auch kein Zeitlimit! Zu unromantisch an einer Hochzeit, sagt DJ Putney. Bei ihm gibt es immer einen All Inclusiv-Preis, ein Paket mit allem – und basta. Als Resident-DJ hat DJ Putney in mehreren grossen Discotheken in Basel gewirkt. Zuletzt im «Aha!» (Ex-Mad Max). Seinen grössten Auftritt hatte er in der ausverkauften St. Jakobshalle in Basel. Als Anheizer von «Anastacia» begeisterte er knapp 8000 Fans. Dazu kommen jedes Jahr Auftritte im Ausland und bei Firmen-Events. «Putney» ist übrigens ein kleiner Stadtteil von London im Südwesten der Metropole, in der Nähe von Wimbledon. Der DJ-Name gab er sich deshalb, weil er eine Zeit da lebte und arbeitete.